Philosophieren und Naturwissenschaft

Philosophieren regt das kreative und logisch – argumentative Denken an

100_1708

PhiNa – Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen über die Natur
Projektbeschreibung:

Das Projekt PhiNa fördert Kinder in den Klassen 0 bis 6, die für das Philosophieren über Themen der Biologie und Philosophie eine besondere Begabung aufweisen bzw. sich speziell dafür interessieren. Das Projekt wird geleitet von Dr. Kristina Calvert, die mit Prof. Dr. Patricia Nevers von der Universität Hamburg auch das Konzept entwickelte. Die Karg-Stiftung unterstützt dies seit Projektbeginn. Kooperationspartner sind die Hamburger Beratungsstelle für besondere Begabungen, das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulen in Hamburg sowie die Universität Hamburg.

Die Lehrer, die PhiNa in den Schulen umsetzen, werden speziell ausgebildet und besitzen bereits eine Qualifikation im Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen.

Umsetzung an der Grundschule Alsterredder:

In unserer Schule beteiligen sich vier Lehrerinnen an der Fortbildung und setzen ihre neuen Fähigkeiten und Anregungen zunächst in ihren Klassen um. Die Umsetzung erfolgt entweder im Rahmen des Sachunterrichts oder in speziellen PhiNa-Stunden. Die Themen stammen aus dem Bereich der Biologie. Beispielsweise philosophieren die Kinder einer vierten Klasse über das Thema: „Was ist Leben?“ Dabei interessieren Fragen wie: Was macht Leben aus? Was beinhaltet Leben? Hat alles, was lebt, Gefühle? Können Pflanzen denken/ fühlen? Können Tiere sprechen? Diese Fragen haben im traditionellen Sachunterricht meist keinen Raum!

In einer zweiten Klasse beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema: „Verwandtschaft“ und überlegen, ob Krokodile und Hennen verwandt sein können. Was bedeutet überhaupt der Begriff „Verwandtschaft“? Was ist mit der Vererbung? Woher weiß der Apfelkern, dass er ein Apfelbaum werden soll?

Eine Kooperation mit dem Gymnasium Oberalster ist unverzichtbarer Bestandteil von PhiNa, damit einige Kinder des PhiNa-Projektes bis in Klasse 6 begleitet und beobachtet werden können.

Malauftrag: So stelle ich mir einen Kern von innen vor!

 

 

Grundschule in Hamburg Sasel