Naturforscher unterwegs

Seit Beginn des Schuljahres  2017/2018 besteht eine Kooperation zwischen der GBS Alsterredder und dem NABU Hamburg.

Im September traf ich mich dann erstmalig mit 12 Naturforschern aus dem Vorschulbereich und der GBS-Erzieherin Frau Helms.

Jeden Dienstag erkundeten wir gemeinsam die Welt um uns herum: den Schulhof, den Schulgarten, die Alster und die Wohngegend um die Schule. Wir haben nach Bodentieren, Eichhörnchen und Vögeln Ausschau gehalten. Die Kinder erforschten neugierig die Fraßspuren an Tannenzapfen und die Fußspuren von Tieren, malten Maulwurfsgänge oder gingen auch mal auf Schatzsuche.

Wir waren viel draußen und haben uns den Wind um die Nasen wehen lassen. Die Beine wollten nachmittags gerne noch etwas springen und rennen…

Am Ende gab es immer eine kleine Geschichte passend zum Thema, über das wir gerade etwas gelernt haben. Unglaublich, wie die Kinder dann noch einmal gespannt und still zuhören könnten.

Im Dezember haben wir einige Vögel näher kennengelernt und überlegt, wie wir ihnen helfen könnten. Als ein besonderes Highlight haben wir Vogelfutter selber hergestellt. Die Eltern bekamen auch eine Aufgabe und durften einen Vogel auf dem selbst erstellten Puzzle erraten. Und im Januar hat uns ein echter, aber ausgestopfter Maulwurf besucht. Hier konnten wir uns in Ruhe sein Fell und seine großen Schaufelhände anschauen. Für mich ist es immer wieder toll zu sehen, wie die Kinder interessiert sind und auch schon viel wissen.

Im Februar musste ich mich dann leider von der ersten Gruppe verabschieden, denn 12 andere kleine Naturforscher wollten mit mir raus in die Natur.

Stefanie Bühler

Dipl.-Sozialpädagogin