Projektwoche – Bericht der Klasse 4d

Pro Wo 2018  

Montag:

Zum Anfang der Pro Wo haben zwei Lehrerinnen uns ein Theaterstück vorgeführt. Es ging darum das ein Kind tausend Fragen hatte. Das andere Kind wollte nur zur Schule. Aber dann hatte es doch eine Frage. Es hatte ein Säckchen von ihrer Lehrerin bekommen, aber es wusste nicht was drin ist.

Wir haben auch ein Säckchen zum Schluss bekommen. Darin waren kleine Samenkörner.  Die Körner hießen: Weizenkörner, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne.

Alle Kinder gingen mit dem Geschenk in ihre  Klasse.

Dann ging die Pro Wo erst richtig los.

Alle Kinder fingen an zu forschen. Es ging rauf und runter. Manche Kinder blieben in den Pausen drin um zu tippen. Alle Kinder kamen sehr weit.

Dienstag:

Am Dienstag fingen alle Kinder an zu basteln. Alle 4.Klassen stellten Pop – Up Karten her.  Die dritten Klassen haben sich Fragen ausgedacht und dazu geforscht. Die zweiten Klassen haben ein Musical für die nächsten Erstklässler einstudieret. Die Ersten Klassen haben zum Thema Freundschaft gebastelt und die Vorschüler zum Thema Frieden.

Mittwoch:

Am Mittwoch waren manche Kinder schon fertig. Die 4.Klassen hatten Glück und es gab eine Präsentation von dem Ehepaar Haarmeyer mit geschichtlichen Informationen und vielen Liedern in der Alsterperle: „Historicus“. Da haben alle Kinder richtig Spaß gehabt.

Donnerstag:

Am Donnerstag haben wir noch die letzten Sachen für Freitag beendet. Außerdem haben wir unsere Krone mit dem Hamburger Wappen angefertigt, sowie für unsere Präsentation geübt.

Freitag:

Am Freitag haben wir den Eltern unsere Pop – Up Karten gezeigt und dazu etwas erzählt. Wir konnten auch die Ergebnisse der anderen Jahrgänge bewundern. Dann sind alle wieder in ihre Klassen gegangen.

Die Pro Wo 2018 war super! 🙂

Maja Raddatz, Ella Lundborg und Sarah Scheutzow aus der Klasse 4D