Archiv der Kategorie: Schulhunde

Schulhunde am Alsterredder

Idee, Konzept & Organisation

Warum Hunde in der Schule?

Der Hund regt die Produktion des Wohlfühl- und Bindungshormons Oxytocin beim Menschen an: Der Blutdruck sinkt, Stresshormone werden abgebaut, Glückshormone ausgeschüttet. Das Lernen gelingt leichter und konzentrierter.

Hunde wirken auf hyperaktive und aggressive Kinder beruhigend.
(Kurt Kortschal, Verhaltensbiologe aus Wien)

Hunde besitzen ein feines Gespür für Stimmungen. Oft erkennen sie Außenseiter und wenden sich ihnen besonders zu – dies kann die Kinder leichter zurück in die Gemeinschaft führen.

Emotional gehemmte und verschlossene Kinder sind Hunden gegenüber offener – der Hund kann so zum „Türöffner“ und „Eisbrecher“ werden.

Der Einsatz des Schulhundes als „Lesehund“ kann bei Kindern einen Anstieg der Lesefähigkeit von 12 % bewirken. (kalifornische Universität)

Hunde erziehen junge Menschen dazu, mit sich und ihrer Umwelt verantwortungsvoll umzugehen. (Universität Cambridge)

Einsatzgebiete der Alsterredder – Schulhunde

  • Die Schulhunde werden jeweils überwiegend in einer Klasse (Schulhundklasse) eingesetzt und sind dort im Unterricht aktiv und passiv anwesend.
  • Sie stehen allen 2. Klassen während des Sachunterricht-Themas „Haustiere“ als Besuchshunde zur Verfügung.
  • Die Schulhunde-Teams arbeiten als Schatzfinder mit Kindern, die z.B. unter Lernblockaden oder Ängsten leiden (z.B. Erzähl-Spaziergänge, Agility-Trainingseinheiten, Dummy-Spiele, Hundepflege).
  • In Beratungsstunden und sonderpädagogischen Förderstunden können die Schulhunde-Teams als „Eisbrecher“/ „Türöffner“ dazu gebeten werden.
  • Die Schulhunde-Teams bieten für alle Kinder mit Bedarf Leseförderung an (Lesehund).

Vorbereitung des Schulhundeinsatzes

  • An unserer Schule sind derzeit zwei Schulhunde-Teams im Einsatz:
    – Frau Südhoff mit ihrer Australien Shepard Hündin „Frieda“ (3b)
    – Frau Kahm mit ihrem Golden Retriever Rüden „Fiete“ (Vorbereitungsbesuche)
  • Beide Lehrerinnen absolvier(t)en mit ihren Hunden eine zertifizierte Ausbildung zum Schulhunde-Team.
  • Die Schulhundeteams werden nur in Klassen eingesetzt, in denen alle Eltern ihr Einverständnis gegeben haben.
  • Alle Klassen der Schule werden von den Schulhunden besucht und die Kinder haben Gelegenheit, Regeln zum Umgang mit dem Schulhund zu erarbeiten und diesen kennen zu lernen.
  • Allen Schülern steht die mobile Hunde-Bibliothek mit zahlreichen Sachbüchern und Bildbänden zum Thema Hund zur Verfügung.
  • Der Einsatz des Schulhundes in seiner Stammklasse wird im Vorfeld unterrichtlich intensiv vorbereitet.

Weiterlesen: Ist die Schule auf den Hund gekommen

Schulhund-Team Frau Südhoff & Frieda

Steckbrief Frieda

Rasse:
Australien Shepard

Alter:
geboren am 31.01.2016

Eigenschaften:
Aufmerksam, ruhig, sensibel, kinderlieb, klug, gehorsam, anpassungsbereit, fröhlich

Ausbildung:
Gehorsamkeitsgrundausbildung
Wesenseignungstest zum Schulhund
Schulhundausbildung

Einsatz:
Frieda arbeitet zum aktuellen Zeitpunkt als Klassenhund in der Klasse 3b bei Frau Südhoff und Frau Pane Bianko.

Außerdem arbeitet Frieda im Rahmen unserer Schatzfinderstunden, in denen unseren Schülern besondere Aufmerksamkeit in Form einer Reihe exklusiver Stunden gewidmet wird.

Frieda hilft als Lesehund in der Sprachförderung.

Weiter Einsatzbereiche wie z.B. Hundebesuche begleitend zum Sachunterrichtsthema „Haustiere“, Anwesenheit bei Beratungsgesprächen oder Schülergesprächen oder Outdooraktivitäten mit Hund sind auf Anfrage möglich.

Schulhund-Team Frau Kahm & Fiete

Steckbrief Fiete

Rasse:
Golden Retriever

Alter:
geboren am 30.05.2018

Eigenschaften:
Ausgeglichen, ruhig, kinderlieb, neugierig,
wird gerne gestreichelt, anhänglich, sehr menschenbezogen

Ausbildung:
– Welpenschule (Sozialisierung)
– Gehorsamkeitsgrundausbildung
– Wesenseignungstest zum Schulhund
– Seit Oktober 2018 Ausbildung zum Schulhund-Team (Abschluss im April 2019)

Einsatz:
In den Ferien hat Fiete bereits das Schulgebäude und –gelände erkundet.

Nach den Ferien wurden erst einmal die netten Kolleginnen
schwanzwedelnd begrüßt und Streicheleinheiten genossen.

Von Anfang September 2018 bis zum Frühjahr 2019 besucht Fiete mit seinem Frauchen alle Schulklassen im Rahmen einer Kennenlernstunde. Dabei wird beobachtet, geschnüffelt, gestreichelt und erklärt, was im Umgang mit dem zukünftigen Schulhund zu beachten ist. Selbstverständlich können auch ganz viele Fragen gestellt werden.