Alle Beiträge von admin

Weihnachtssingen am 19.12.2018

Um 11.00 Uhr strömten alle Kinder und die eingeladenen Erwachsenen zum Weihnachtssingen in die Alsterperle, unserer Abschlussveranstaltung in diesem Jahr.

Das Jeki-Orchester stimmte uns mit „Seht die gute Zeit ist nah“ auf unser Weihnachtssingen ein. Alle Jahrgänge beteiligten sich an dem gemeinsamen Programm, die Kinder der VSK sangen „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, der Jahrgang 1 folgte mit  dem Lied „Macht euch bereit“,  der Jahrgang 2 sang „O, mein liebes kleines Sternchen“ und wurde instrumental begleitet von Kindern aus dem Orchester, Jahrgang 3 verwöhnte uns mit „Schneegestöber“ und der Jahrgang vier teilte sich. Die 4a und die 4b sangen „Marys Boychild“ und die 4c und die 4d trugen uns ein Gedicht gemeinsam vor – „Ladislaus und Annabell“.

Zwischen den einzelnen Auftritten sangen wir zusammen unsere liebsten Weihnachtslieder, wie z.B. „Alle Jahre wieder“,  „ Ein heller Stern“, das „Karawanenlied“, den „Stern über Betlehem“, und „Weihnacht ist auch für mich“ und am Ende den Kanon „Singt mit uns allen“.

Die Kolleginnen verabschiedeten sich mit dem Lied „Dat Jahr geit to ind“ begleitet von Frau Winterberg mit der Oboe und Frau Riemann-Plath mit der Gitarre.

Und die Alsterperlen , unser kleines Bläserorchester, unterstützte uns bei dem Lied „Alle Jahre wieder“ und spielte für uns „Its a wonderful world“.

Es war wie jedes Jahr eine wundervolle Stimmung und die Kinder waren begeistert von jedem Beitrag.

Die Botschfter hatten den Adventskalender gestaltet und haben uns das gesamte Gedicht vorgelesen:

  1. Friede
  2. „Bloß kein Zank
  3. und kein Streit!“
  4. Das heißt auf englisch
  5. ganz einfach
  6. PEACE
  7. und auf französisch
  8. PAIX
  9. und auf russisch
  10. MIOR
  11. und auf hebräisch
  12. Shalom
  13. und auf deutsch
  14. Friede
  15. oder: „ Du, komm,
  16. lass uns
  17. zusammen spielen,
  18. zusammen sprechen,
  19. zusammen singen,
  20. zusammen essen,
  21. zusammen trinken
  22. und zusammen
  23. leben,
  24. damit wir leben.

Von Josef Reding

Vielen Dank noch einmal an alle, die uns unterstützen und helfend zur Seite stehen.

Ich wünsche Ihnen eine bezaubernd schöne Weihnachtszeit und ein wundervolles Jahr 2019!

Marion Henning
(Schulleiterin)

Am 14.12.2018 gingen wir mit allen Kindern in die Vicelinkirche

Und schon wieder ist Dezember und wir zogen mit allen 470 Kindern und Mithilfe der Polizei in die Vicelinkirche.

Um 9.30 Uhr ging es los, begleitet von fünf Polizisten marschierten wir durch Sasel wie eine lange Karawane mit den gelben ADAC Westen und waren auf dem Weg zur Kirche die Attraktion für die Fußgänger und für die wartenden Autofahrer eine Herausforderung!

Die Kinder sangen teilweise unser Karawanenlied und freuten sich auf unseren Abschluss in diesem Jahr.

Und wieder empfingen uns vor der Kirche drei Lehrerinnen und Herr Quisttorf mit ihren Blasinstrumenten und spielten für unseren Einzug in die Kirche Weihnachtslieder. Das war eine zauberhaft schöne Idee! Vielen Dank an dieser Stelle!

In diesem Jahr hatte wieder der Chor der dritten und vierten Klassen die Weihnachtsgeschichte vorbereitet. Die Geschichte war sehr berührend und wunderbar von den Kindern gespielt. Zwischen den einzelnen Szenen sangen alle Kinder unsere verschiedenen Lieder und waren gebannt von der Geschichte.

Zum Abschluss trugen Kinder aus allen Klassen ihre Fürbitten vor. Frau Borstelmann segnete uns und wir sangen zum Abschluss mit der Orgel ein Weihnachtslied.

Glücklich traten wir gemeinsam den Rückweg an, begleitet von unseren Polizisten.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die unseren Kirchenbesuch so liebevoll vorbereitet und gestaltet haben!

Fürbitten – Vicelinkirche 14.12.2018

So viel Weisheit steckt in den Fürbitten der Alsterredder-Kinder:

  • Wir wünschen allen Menschen, dass sie etwas zu Essen haben und fröhlich sind.
  • Wir danken dir, dass wir hier sauberes Wasser zum Trinken haben.
  • Lieber Gott, ich wünsche mir, dass alle Menschen auf der Welt gesund sind.
  • Wir denken an Frau Feldmann und ihre Familie. Wir wünschen uns, dass sie bald wieder kommt und wir bis zur 4. Klasse zusammen bleiben.
  • Wir hoffen, dass alle Menschen Freunde haben und nett zueinander sind. Es soll keinen Krieg mehr geben.
  • Herr wir bitten dich, dass alle Menschen sich vertragen.
  • Wir bitten für alle Kinder dieser Welt. Sie sollen ohne Angst und ohne Hunger aufwachsen dürfen. Alle sollen ein sicheres Zuhause haben und zur Schule gehen können. So wie wir.
  • Lieber Gott, wir bitten dich, beschütze alle Tiere und hilf uns Menschen, sie gut zu behandeln.
  • Lieber Gott, bitte unterstütze die armen Kinder in Brasilien, Südamerika, Afrika und Asien: Bitte gib diesen Kindern Essen, Trinken und Gesundheit.
    Wir bitten dich, gib diesen Kindern Lächeln und helfe ihnen, lesen, schreiben und rechnen zu lernen.
  • Lieber Gott, wir bitten dich, dass die Kriege aufhören. Für die Flüchtlinge, die kein Zuhause haben, bitten wir dich, schnell eines für sie zu finden.
  • Lieber Gott, wir bitten dich, dass die Meere nicht mehr so verschmutzt werden und dass nicht mehr so viele Bäume gefällt werden. Wir bitten dich um Frieden auf Erden – und dass jedes Lebewesen glücklich ist.
  • Wir bitten dich, dass die Menschen verantwortungsbewusst mit der Natur umgehen.
  • Wir bitten dich, dass alle Menschen mehr die Umwelt schützen, in dem weniger Autos fahren, es weniger Verpackungsmüll gibt und weniger Bäume gefällt werden.
  • Wir bitten dafür, dass der Rassismus aufhört und alle Menschen so akzeptiert werden, wie sie sind.
  • Wir wünschen, dass unsere Umwelt sauberer bleibt, denn jedes Lebewesen hat ein Recht auf Leben.

Adventssingen

Wieder kommen wir zusammen…

  1. Adventssingen

An diesem Montag hat der Chor der Klassen 3 und 4 das erste Weihnachtssingen eröffnet. Natürlich haben wir auch gemeinsam Lieder gesungen. Mit dem Adventskalender der Botschafter starten wir nun alle besonders stimmungsvoll in die Adventszeit.

Besuch vom Märchenerzähler

Am 28. November hat der Märchenerzähler Jörn-Uwe Wulf schon fast die Adventszeit eingeleitet. Unter dem roten Stern erzählte er den Kindern aller Vorschulklassen und den Erstklässlern in Gruppen jeweils drei Märchen. Es ging um einen verzauberten Fisch, gefährliche Schwäne und um einen hungrigen Igel. Mit der musikalischen Untermalung durch seine Harfe und seiner wunderbaren Erzählweise verzauberte er die Kinder. Alle hörten gespannt zu und freuten sich, am Ende noch einmal über die Saiten der Harfe streichen zu dürfen. Die Erstklässler haben danach bei Harfenmusik ihre Eindrücke gemalt und geschrieben.