Archiv der Kategorie: Neue Beiträge

Sommerferien in der GBS

Es sind Sommerferien in Hamburg und leider regnet es viel.

Dank der tollen Ideen und Anregungen der Kinder gibt es in der GBS aber wieder ein tolles Ferienprogramm.

Bereits im Mai gingen Kinder und Mitarbeiter in die Planung. In der Alsterperle wurde eine Ferienwunschbox aufgestellt. Die Kinder hatten eine Woche lang die Gelegenheit ihre Ideen und Anregungen aufzuschreiben oder zu malen und sich so an der Gestaltung der Ferien zu beteiligen.

Viele der Kinder haben sich einen Besuch auf dem Ponyhof, in den Kletterwald, in den Zoo und ins Jump House gewünscht. Zudem wurden Wasserschlachten, Tischtennisturniere und Übernachtungen angeregt. Basteleien sowie verschiedene Koch- und Backangebote standen bei den Kindern ebenfalls auf der Wunschliste.

Auch wenn nicht alle Ideen umgesetzt werden konnten, wie zum Beispiel eine Reise zum Bodensee oder gar nach Bulgarien, ist doch mit Unterstützung der Schüler und Schülerinnen ein abwechslungs-reiches und spannendes Ferienprogramm entstanden.

Da ist das Wetter doch auch gar nicht so schlimm…

 

Sonnige Grüße von

den Mitarbeitern der GBS

Sommersingen am letzten Schultag

Nach einem turbulenten Jahr für die Lehrerinnen und teilweise für die Schülerinnen und Schüler trafen wir uns um 11.00 Uhr in der Alsterperle, um gemeinsam das Schuljahr zu beenden.

Es war wie so oft ein wunderbarer Sommertag und  zusammen mit unserem Orchester stimmten wir uns mit dem Lied „Ich lieb den Sommer“/ I like the flowers“ auf unsere Abschlussveranstaltung ein.  Frau Henning begrüßte alle Gäste und die Kinder und das Orchester stimmte das Lied „Limu Limu Leinen“ an, was wir dann im Kanon sangen.

Nach der Verleihung der Urkunden für die besten Leistungen bei den Bundesjugendspielen stimmte das Orchester das Lied „Ich lieb den Sommer“ an und alle  sangen laut mit.

Frau Henning verabschiedete mit ein paar Worten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen und ein Schüler verabschiedete sich im Namen des 4. Jahrgangs mit einem Dankeschön. Danach sangen alle zusammen unser Abschiedslied für die Kinder der vierten Klassen „Kindergarten, Vorschule..“. Auch die Kinder des Jahrgangs 4 verabschiedeten sich mit einem Lied von uns.

Am Ende schmetterten alle unser Lieblingslied „Ferien, Ferien nichts zu tun!“.

Ich wünsche allen eine erholsame und bezaubernd schöne Ferienzeit und bedanke mich für die Unterstützung und Hilfe von vielen Seiten!

Marion Henning

Viel Trommelapplaus am 17. Juli

Kurz vor den Sommerferien kam Bernhard Heitsch mit 480 Djemben und seinem neuen Programm Trommelapplaus an unsere Schule.
Alle Kinder von der VSK bis zu den vierten Klassen trommelten, sangen und tanzten gemeinsam afrikanische Lieder und Rhythmen von Elefanten, Zebras, Vögeln und dem Kaiman Biggi.
Am Nachmittag zeigten sie das Programm in der großen Turnhalle den Eltern und zauberten uns Zuschauern eine tolle afrikanische Atmosphäre in den Hamburger Sommer.

Chorkonzert am 04.07.2017

Diesmal ging es beim Chorkonzert „afrikanisch“ zu.

Der Jahrgang 1 und der Jahrgang 2 sangen verschiedene  afrikanische Lieder. Die Zuschauer und Zuschauerinnen amüsierten sich wunderbar und wurden zum Mitsingen eingeladen. Es war wieder erstaunlich, wie gut die Kinder sich die Texte merken können und wie sicher sie  die Melodie singen.

Der  Chor der 3./4. Klassen entführte uns in den Dschungel, in dem eine Kindergruppe zu verschwinden schien.  Am Klavier saß ehemaliger  Schüler, der uns immer noch musikalisch unterstützt. Dafür mein herzlicher Dank!

Die Schülerinnen und Schüler sangen textsicher die Lieder und mit sehr viel schauspielerischem Talent begeisterten Sie die Zuschauer.

An dieser Stelle noch einmal mein Dank an die beteiligten Kolleginnen und den unermüdlichen Einsatz, um dieses  für unsere Schule schon zur Tradition gehörende Event zu planen und zu gestalten.

Triathlon am 29.06.17 im Stadtpark

In diesem Jahr war der Triathlon Tag im Stadtpark ein Tag ohne Gewitter.

Unsere Schule war mit den ca. 110 Anmeldungen schon mal Spitze bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Die Kinder der dritten Klassen starteten gleich morgens um halb neun und waren ganz aufgeregt. Für sie war noch alles neu. Auch die helfenden Eltern waren noch etwas unsicher. Aber das legte sich schnell und alle feuerten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lautstark an. Das Wasser war angenehm kühl und die 500m Schwimmen schnell geschafft. Das Anziehen der Turnschuhe war mit den feuchten Füßen etwas mühsam, aber dann ging es mit dem Fahrrad los.

Am Zieleinlauf warteten schon die Zuschauerinnen und Zuschauer mit selbst bemalten Plakaten und nahmen die einlaufenden Mitschülerinnen und Mitschüler in Empfang.

Die Kinder der vierten Klassen trudelten so gegen 11.00 Uhr im Stadtpark ein und zogen sich in aller Ruhe um, da sowohl die Kinder als auch die Eltern genau wussten, wie der Ablauf ist. Es wurden noch mal wichtige Tipps gegeben und dann konnten auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vierten Klassen starten. Alle Kinder schafften problemlos die Distanzen und kamen glücklich im Ziel an.

Nachdem alle eine Medaille hatten und die Siegerehrung beendet war, wurden die Fahrräder wieder verladen und alle begaben sich auf den Heimweg.

Es war wie jedes Jahr ein sehr gut organisiertes sportliches Event, an dem wir als Schule immer wieder gern teilnehmen.

Vielen Dank noch einmal allen helfenden Eltern!

Autoren-Lesungen am Alsterredder

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder Kinderbuch-Autoren bei uns zu Gast.

Vom 12. bis 15. Juni 2017  fanden in der Alsterperle Lesungen für alle Klassenstufen statt.

Julia Neuhaus begab sich mit den Vorschülern auf Weltraumreise. Sie lernten Tokki, den kleinen Außerirdischen, und sein Raumschiff kennen, der von seiner Mutter losgeschickt wird um Mondmilch zu besorgen. Mondmilch ist natürlich grün und alles im Weltraum ist ein wenig anders als bei uns auf der Erde – oder doch nicht?!

Frau Neuhaus zeigte den Kindern wie sie als Illustratorin die Figuren ihres Buches entwickelt hat und wie sie im Laufe der Arbeit das Aussehen Tokkis verändert hat, bis sie endlich mit seinem Äußeren zufrieden war.

Die Erstklässler lauschten gebannt der spannenden Geschichte von „Fritzi und die Tierretterbande“ von Jutta Nymphius. Die achtjährige Fritzi will die Ziege der betagten Nachbarin retten, die ins Pflegeheim muss. Sie entwickelt viele Pläne, bis es ihr schließlich gelingt, das Tier mit ihren Freunden zu retten.

Tobias Krejtschi weihte die Zweitklässler in das Geheimnis des Vogels Kiwi ein, dem Nationaltier der Neuseeländer. Die uralte Legende der Maoris berichtet vom tapferen Kiwi, der auf seine schönen Flügel verzichtet und das Fliegen im Sonnenlicht. Er ernährt sich fortan auf dem Waldboden von Würmern und Käfern und bewahrt so die Wälder Neuseelands vor der Vernichtung durch Käferfraß.

Kai Pannen las aus seinem neuen Buch „Mach die Biege, Fliege“, das die einzigartige Freundschaft zwischen der grummeligen Spinne Karl-Heinz und der Stubenfliege Bisy erzählt. Die dritten und vierten Klassen waren gebannt von der spannenden und witzigen Geschichte. Kai Pannen bewies außerdem seine Fähigkeiten als Zeichner, als er mit wenigen schnellen Strichen Karl-Heinz und Bisy auf den Flipchart zeichnete.

Den Kindern haben die Lesungen viel Freude bereitet und die Autoren waren begeistert von den aufgeweckten Zuhörern und ihren Fragen.

Spiel – und Sportfest am 16.06.2017

In diesem Jahr schien die Sonne und wir stimmten uns zusammen auf den Tag ein. Mit Unterstützung der Eltern bauten wir die Stationen für die Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz und die Spielestationen auf dem Schulhof auf. In der Turnhalle wurde der Hamburger – Parcours für den Jahrgang 2 aufgebaut und um 8.30 Uhr starteten wir gemeinsam mit allen Kinder auf der Wiese des Sportplatzes.

Nach einer kurzen Einstimmung mit Begrüßung, einer kleinen Choreographie der einzelnen Jahrgänge und einem gemeinsamen Tanz, gingen die „Spiele“ los.

Die 3. Klassen absolvierten den Wettkampf im 50m Lauf, Weitsprung und Schlagball -Weitwurf. In der Zeit konnten die 4. Klassen in der neuen Turnhalle mit einem Trainer Volleyball spielen und draußen sich im Basketball und Fußball üben. Die 2. Klassen absolvierten den Hamburger Parcours und konnten danach viele Spielestationen durchlaufen. Die Vorschülerinnen und die Kinder der 1. Klassen hatten an den verschiedenen Spielestationen auf dem Schulhof und im Kreuzhaus ihren Spaß.

Um 11.00 Uhr regnete es so stark, dass die 4. Klasse ihren Wettkampf unterbrechen mussten und völlig durchnässt in die Klassen gingen. Wir mussten dann das Sportfest abbrechen und verabschiedeten die Jahrgänge mit einem Geschenk für die Pausenspielkiste. Der Jahrgang vier holt die BJS am kommenden Freitag nach.

Wie immer hatten alle Beteiligten sehr viel Spaß und mein Dank geht an die Vorbereitungsgruppe und die fleißigen Helfer und Helferinnen.

Sommergala 2017

Schon um 16.30 Uhr standen die Besucherinnen und Besucher der Sommergala vor der Tür unserer Aula und warteten auf Einlass. In der Alsterperle gab es noch die letzten Proben bevor das Programm „Colours of Times“ starten sollte.

Um 17.00 Uhr war es dann soweit, alle Eltern und Gäste hatten einen Platz gefunden und der Chor der 3./4. Klassen begann mit einem Begrüßungslied. Nach einer kurzen Einstimmung durch Frau Henning zeigte Frau Wöbeking einige Bilder vom „Sämann“,unserem Projekt in Brasilien. Wie in jedem Jahr  wollten wir die Gala nutzen, um ein paar Spenden für dieses Projekt zu sammeln.

Und dann ging es los. Der Chor sang ein 50 er Jahre Potpourri, den zwei Kolleginnen  für Frau Hennings Geburtstag erstellt hatten. Danach folgten die 60er Jahr, die die Kinder aus dem Tanzkurs von Frau Schwarm mit „Rock around the clock“ auf die Bühne brachten.

Sommergala 2017 weiterlesen

Im Tischtennis die beste Grundschule Hamburgs!

Eine Mannschaft der Schule Alsterredder hat am 9.6.2017 an der offiziellen Tischtennis-Schulmeisterschaft in der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2004 und jünger)teilnenommen.

Die Mannschaft der Schule  hat in ihrer Wettkampfklasse einen hervorragenden 5. Platz unter acht teilnehmenden Mannschaften erreicht und wurde damit die beste Grundschule in Hamburg.

Ich denke, es hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht.

Link zum Bericht auf unserer Homepage.

Peter Dietterle