Archiv der Kategorie: Neue Beiträge

Sommersingen am letzten Schultag

Nach einem turbulenten Jahr für die Lehrerinnen und teilweise für die Schülerinnen und Schüler trafen wir uns um 11.00 Uhr in der Alsterperle, um gemeinsam das Schuljahr zu beenden.

Es war wie so oft ein wunderbarer Sommertag und  zusammen mit unserem Orchester stimmten wir uns mit dem Lied „Ich lieb den Sommer“/ I like the flowers“ auf unsere Abschlussveranstaltung ein.

Frau Henning begrüßte alle Gäste und die Kinder und das Orchester stimmte das Lied „Limu Limu Leinen“ an, was wir dann im Kanon sangen.

Nach der Verleihung der Urkunden für die besten Leistungen bei den Bundesjugendspielen und beim Triathlon  stimmte das Orchester das Lied „Ich lieb den Sommer“ an und alle  sangen laut mit.

Frau Henning verabschiedete mit ein paar Worten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen.

Die SKinder der 4. Klassen verabschiedeten sich mit einem Lied.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr, war der Auftritt der „Alsterperlen“, unser Bläserensemble bestehend aus Mitgliedern des Kollegiums. Die Kolleginnen und der Kollege spielten zwei einstudierte Stücke für uns und alle Zuschauerinnen und Zuschauer applaudierten begeistert.

Danach sangen alle zusammen unser Abschiedslied für die Kinder der vierten Klassen „Kindergarten, Vorschule..“.

Am Ende schmetterten alle unser Lieblingslied „Ferien, Ferien nichts zu tun!“.

Falls Sie im nächsten Jahr mitsingen wollen, holen Sie sich gern die Texte bei mir ab.

Ich wünsche allen eine erholsame und bezaubernd schöne Ferienzeit und bedanke mich für die Unterstützung, Zusammenarbeit und  Hilfe von vielen Seiten!

Marion Henning

Schulleiterin

Streitschlichter-Ausbildung 2017/ 18

Der Staffelstab wandert weiter: Zum vierten Mal stehen die neuen Streitschlichter in den Startlöchern

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien haben die Streitschlichter der 4. Klassen den frisch gebackenen Streitschlichtern der noch 3. Klassen ihre Zertifikate nach ein Jahr Streitschlichter-Ausbildung überreicht. Es war schön zu sehen und zu hören, welche guten Gedanken, Tipps und Motivationen die „Großen“ den „Kleinen“ dabei zusprachen. Außerdem gab es Gelegenheit zum allgemeinen Austausch.

Die Neuen sind nun stolz, dass sie alle die Abschlussprüfung bestanden haben. Ihnen hat in der Ausbildung besonders das Üben in Rollenspielen gefallen, weil sie finden, dass sie so besonders viel gelernt haben. So hoffen sie Kindern zu helfen und sie damit wieder glücklich zu machen.

Genau das fanden die Schüler, die uns jetzt für die weiterführenden Schulen verlassen, an ihrem Streitschlichter-Sein so toll: Streitende sind traurig gekommen und konnten glücklich wieder rausgehen oder – wie Maria und Duru es schreiben – „Es war toll zu sehen, wie aus einem Streit wieder Frieden wurde.“

Krönender Abschluss war die offizielle Übergabe des Staffelstabes.

Die lange Nacht des Singens in der Elbphilharmonie

Der Chor vom Alsterredder war am Freitag und Samstag in der Elbphilharmonie zu Besuch. Dort waren wir bei der „Langen Nacht des Singens“ eingeladen.

Am Freitag haben wir geprobt. Wir mussten aber noch ein bisschen warten. Deswegen sind wir einmal um die Plaza gelaufen. Wir kamen an eine windige Ecke und dort kam uns ein bisschen Wasser ins Gesicht. Die Aussicht war super. Wir konnten auch noch weitere Teile des Gebäudes kennenlernen (das Hotel, den Frühstücksraum, die edlen Toiletten…

Dann durften wir proben. Das Licht wurde eingestellt du die Mikrofone richtig ausgerichtet. Es hat sehr gut geklappt.

Am Samstag war es endlich soweit – wir durften singen! Aber bevor wir auf die Bühne gehen durften sind wir noch in den großen Saal gegangen. Dort haben wir noch mit allen anderen Chören für die Abschlussveranstaltung geübt. Und zwar: „Der Mond ist aufgegangen“ und „In Hamburg sagt man Tschüss“. Dort war auch noch ein Dirigent, der immer alles genau singen wollte.

Im Anschluss gingen wir zur letzten Besprechung in unseren Aufenthaltsraum

Dann ging es zu unserem Auftritt auf der Plaza-Bühne und es war soooooo toll dort zu singen! Alle haben Zugabe, Zugabe gerufen. Und dann haben wir wirklich noch eine Zugabe gesungen.

Etwas später durften wir mit unseren Eltern in den großen Saal. Genauer gesagt durften wir um 20:30 Uhr rein. Zwischendurch konnte man vielen weiteren Chören zuhören. Einige Kinder sind geblieben und manche sind nach „Der Mond ist auf gegangen“ oder schon vorher gegangen.

Die ganze Vorstallung ging bis 23.30 Uhr.

Es war ein richtig toller Abend!

Geschrieben von: Sarah , Ella, Maja und Mathilda aus der 4D

 

Lesungen am Alsterredder

In der Woche vom 18. bis 21. Juni 2018 fand wieder unsere Lesewoche statt.

Diesmal stellte der Illustrator und Autor Matze Döbele sein Buch „Pauls Glück“ den Vorschülern und Erstklässlern vor:

„Der kleine Rabe Paul lebt mit seinen Eltern und seinen Geschwistern hoch oben auf einem Schornstein am Rande der Stadt. Und eigentlich könnte er dort glücklich sein, wenn da nicht das Problem mit seinen Flügeln wäre. Die sind so kurz geraten, dass sie nicht zum Fliegen taugen. Und während Pauls Geschwister fröhlich durch die Lüfte flattern, sitzt Paul traurig im Nest und wird von den anderen als Pinguin verspottet. Da beschließt er,  sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und diese Pinguine zu suchen, die ihm so ähnlich sein sollen. Allerdings weiß er weder, wo Pinguine wohnen, noch wie sie aussehen. Zum Glück ist da der große Kater, der dem kleinen Raben zum Freund wird und ihm den Weg zu den Pinguinen zeigt…“

Eine sehr berührende Geschichte, die Mut macht zum Anderssein, wunderschön illustriert ist und der die Kinder gebannt gelauscht haben.

Silke Jaspersens Lesung für die zweiten Klassen aus ihrem Buch „Lula und das fliegende Bett“ war etwas besonderes, denn die Autorin ist in ihrem zweiten Beruf Sängerin und sang die passenden Songs zu ihrer Geschichte.  Eines Abends beginnt Lulas Bett zu sprechen und kann plötzlich fliegen. Sie reist mit ihrem Kuschelkänguru ins fantastische Land Bermimpi, wo sie neue Freunde kennenlernt. Aber auch das etwas gemeine Schlampentier, das mit einer Tröte unangenehmen Lärm macht.

Für die Drittklässler las Rieke Patwardhan Geschichten von „Fräulein Schmalzbrot und Billie Ballonfahrer“. Die humorvollen Erzählungen um zwei Schwestern, die neun und vier Jahre alt sind, begeisterten nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrerinnen.

Irene Margil hatte bereits mehrfach Lesungen an unserer Schule. Die Viertklässler  …

 

Sommergala am 15.06.2018

Schon um 16.30 Uhr standen die Besucherinnen und Besucher der Sommergala vor der Tür unserer Aula und warteten auf Einlass. In der Alsterperle gab es noch die letzten Proben bevor das Programm starten sollte.

Frau Wöbeking und ich begrüßten alle Gäste und wiesen darauf hin, dass alle Einnahmen als Spende unserem Projekt „Der Sämann“ in Brasilien zur Verfügung gestellt werden.

In diesem Jahr führte der Chor der 3./4. Klassen das Stück „Die Zeithexe“ auf. Das Besondere daran war, dass Herr Krause und Laurenz (sein Sohn), sowohl den Text geschrieben als auch die Musik komponiert hatten. Frau Weber und Frau Böttcher haben das Stück dann inszeniert und auf die Bühne gebracht. Hochprofessionell spielten und sangen die Kinder und Laurenz spielte dazu Klavier. Alle Besucherinnen und Besucher  waren so begeistert, dass der Applaus nur langsam abebbte.

Nach einer Pause, in der man ein kleines Getränk oder eine Brezel kaufen konnte, startete Frau Schwarm mit den Tänzerinnen und Tänzer  der 2., 3. und 4. Klassen den „Tanz zwischen Licht und Schatten“. Dieses Stück war wieder von Frau Schwarm choreografiert und für die Kinder „tanzbar“ gemacht. Hier sahen wir eine bezaubernde Choreographie mit der entsprechenden Musikauswahl. Alle Tänzerinnen und Tänzer waren konzentriert bei der Sache und zeigten uns ein berührendes Stück.

Auch hier wollte der Applaus nicht enden und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für den Einsatz der Kolleginnen bedanken!

Es war wieder eine zauberhaft berührende Veranstaltung und der tosende Applaus der Eltern zeigte den Kindern, wie toll sie sich auf alles vorbereitet hatten. Nochmals vielen Dank an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben!

Herzlichen Dank auch allen Spenderinnen und Spendern. Es ist ein Betrag von 1643€ zusammen gekommen. Diesen Betrag überweist der Schulverein an den „Sämann“.

Projektwoche – Bericht der Klasse 4d

Pro Wo 2018  

Montag:

Zum Anfang der Pro Wo haben zwei Lehrerinnen uns ein Theaterstück vorgeführt. Es ging darum das ein Kind tausend Fragen hatte. Das andere Kind wollte nur zur Schule. Aber dann hatte es doch eine Frage. Es hatte ein Säckchen von ihrer Lehrerin bekommen, aber es wusste nicht was drin ist.

Wir haben auch ein Säckchen zum Schluss bekommen. Darin waren kleine Samenkörner.  Die Körner hießen: Weizenkörner, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne.

Alle Kinder gingen mit dem Geschenk in ihre  Klasse.

Dann ging die Pro Wo erst richtig los.

Alle Kinder fingen an zu forschen. Es ging rauf und runter. Manche Kinder blieben in den Pausen drin um zu tippen. Alle Kinder kamen sehr weit.

Dienstag:

Am Dienstag fingen alle Kinder an zu basteln. Alle 4.Klassen stellten Pop – Up Karten her.  Die dritten Klassen haben sich Fragen ausgedacht und dazu geforscht. Die zweiten Klassen haben ein Musical für die nächsten Erstklässler einstudieret. Die Ersten Klassen haben zum Thema Freundschaft gebastelt und die Vorschüler zum Thema Frieden.

Mittwoch:

Am Mittwoch waren manche Kinder schon fertig. Die 4.Klassen hatten Glück und es gab eine Präsentation von dem Ehepaar Haarmeyer mit geschichtlichen Informationen und vielen Liedern in der Alsterperle: „Historicus“. Da haben alle Kinder richtig Spaß gehabt.

Donnerstag:

Am Donnerstag haben wir noch die letzten Sachen für Freitag beendet. Außerdem haben wir unsere Krone mit dem Hamburger Wappen angefertigt, sowie für unsere Präsentation geübt.

Freitag:

Am Freitag haben wir den Eltern unsere Pop – Up Karten gezeigt und dazu etwas erzählt. Wir konnten auch die Ergebnisse der anderen Jahrgänge bewundern. Dann sind alle wieder in ihre Klassen gegangen.

Die Pro Wo 2018 war super! 🙂

Maja Raddatz, Ella Lundborg und Sarah Scheutzow aus der Klasse 4D