Archiv der Kategorie: Neue Beiträge

Besuch vom Märchenerzähler

Am 28. November hat der Märchenerzähler Jörn-Uwe Wulf schon fast die Adventszeit eingeleitet. Unter dem roten Stern erzählte er den Kindern aller Vorschulklassen und den Erstklässlern in Gruppen jeweils drei Märchen. Es ging um einen verzauberten Fisch, gefährliche Schwäne und um einen hungrigen Igel. Mit der musikalischen Untermalung durch seine Harfe und seiner wunderbaren Erzählweise verzauberte er die Kinder. Alle hörten gespannt zu und freuten sich, am Ende noch einmal über die Saiten der Harfe streichen zu dürfen. Die Erstklässler haben danach bei Harfenmusik ihre Eindrücke gemalt und geschrieben.

Mit Eddie durch das Internet reisen

In diesem Schulhalbjahr haben sich die 3. Klassen anschaulich und spielerisch mit dem Thema „Internet“ auseinandergesetzt. Regelmäßig besuchten die Kinder in Halbgruppen unterstützt von jeweils einer Lehrkraft den Computerraum der Schule und lernten das Internet mit Hilfe des Internet-ABCs kennen.

Schwerpunkt dieser ersten Einheit war das Modul „Surfen und Internet“. Hierbei wurden die Schülerinnen und Schüler von „Eddie“ Schritt für Schritt durch das Lernmodul geleitet. Auf dieser Reise quer durch das Internet haben die Kinder Begriffe wie „Browser“, „Link“ und „Pop-ups“ gelernt, sich auf einer Internetseite orientiert und erste Erfahrungen mit Kinderseiten im Internet gesammelt. Ihr neues Wissen konnten die Kinder sofort anwenden und überprüfen. Allen Schülerinnen und Schüler hat die Arbeit am PC großen Spaß bereitet und die Vorfreude auf das nächste Modul „Suchen und Finden im Internet“ ist jetzt schon groß. Das Recherchieren im Internet im nächsten Halbjahr kann gut vorbereitet starten, wenn die Kinder Informationen zu ihrer selbstgewählten Forscherfrage heraussuchen.

Mehr Infos siehe auch „Wir werden Internet ABC-Schule

Lichterfest am 09.11.2018 Bilder und Film

Alle zwei Jahre feiern wir an unserer Schule das Lichterfest. Dabei geht es uns um die Stärkung unserer Gemeinschaft und die Unterstützung unseres Projekts in Brasilien und natürlich um den Frieden in der Welt.

Nachdem Herr Quistorf das Trompetensignal gab, kamen die Kinder aus den Klassen mit ihrem Licht und stellten es zu einem Kreis und einer Kerze, um das Licht in die Welt scheinen zu lassen. Mit dem Lied vom Licht begleiteten unsere Musiker die Kinder.

Als alle Kinder um den  Kreis standen, sangen wir  „Hevenu Shalom“ und „Unser Kreis der sei offen“.

Alle Eltern und Gäste waren von unserem Beginn des Festes berührt und beseelt und gingen dann in die Klassen, um sich unsere hergestellten Kleinigkeiten anzuschauen und zu kaufen.

In der Alsterperle verkauften die Eltern vom Elternrat und Helfer Kleinigkeiten zum Essen und Trinken und die GBS Mitarbeiter versorgten die Gäste mit gegrillten Würstchen.

Es war wie immer ein zauberhaft schönes Fest und wir haben

ca. 7000 €

für unser Partnerprojekt  „Der Sämann“ in Brasilien eingenommen.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Beteiligten für die Hilfe und die Großzügigkeit bei den Spenden bedanken.

Frau Wöbeking und alle Beteiligten am Projekt und die Mitarbeiter des „Sämann“ in Brasilien bedanken sich herzlich und sind sehr berührt von Ihrer Großzügigkeit.

Ich wünsche Ihnen eine friedliche und freudvolle Adventszeit.

Marion Henning
Schulleiterin

Projektwoche Kunst

Heute begann die Projektwoche mit einer stimmungsvollen Zusammenkunft in der Alsterperle. Ab heute sind alle Alsterredder-Kinder künstlerisch aktiv. Am Freitag können Sie sich vom Erfolg der Woche überzeugen, das bewegende Zusammensein auf dem Schulhof genießen UND unsere brasilianische Partnereinrichtung unterstützen. Drei gute Gründe, dass wir uns am Freitag um 17:00 sehen!

Der ganze Alsterredder reist nach Brasilien!

Am Freitag, 2.11. war es wieder so weit. Alle Kinder und Lehrer der Schule sind gemeinsam nach Brasilien gereist, um das Land unserer Partnereinrichtung besser kennenzulernen.

Alle Klassen kamen pünktlich zum Flugsteig vor der Alsterperle und kamen glücklicherweise mit den Flugtickets problemlos durch die Sicherheitskontrollen. An Bord begrüßte uns der Flugbegleiter Wöbeking sehr herzlich (und verwirrte mit seiner Ähnlichkeit zu einer gleichnamigen Kollegin einige kleine Mitreisende). Letztlich führte er uns geübt die Sicherheitsmaßnahmen vor (Anschnallen nicht vergessen, Schwimmweste unterm Sitz…) und nach einem Turboflug waren wir schon im Anflug auf Brasilien. Wir besuchten viele besondere Tiere und Pflanzen, die Iguazú-Wasserfälle, den Zuckerhut und sahen wie groß die brasilianischen Städte sind.

Extrem aufmerksam verfolgten die Kinder aller Klassenstufen dann wie Frau Wöbeking, die „zufälligerweise“ auch mit uns an Bord war, ihre lange Erfahrung vor Ort beschrieb: Ihre erste Reise nach Sao Paolo, die schlechten Lebensbedingungen vieler Menschen und vor allem die der Kinder. Fotos, auf denen Frau Wöbeking auch selber mitgebaut hat, halfen den Kindern zu sehen, wie über die vielen Jahre aus dem Nichts ein Kleinod gewachsen ist.
Für die Grundidee bedurfte es viel Idealismus, Kraft, Durchhaltevermögen, für die Nachhaltigkeit bedarf es jetzt auch großzügiger Spenden.

Inzwischen beherbergt  „O Semeador“ viel mehr als nur Kindergarten-Kinder, sondern ist auch Anlaufstelle für Schulkinder und ältere Menschen. Es arbeiten sogar einige der ersten Kinder der Einrichtung als Erwachsene selber dort! Unsere Alsterredder-Schüler hat vor allem beeindruckt, dass einige Kinder lieber dort, als bei sich selbst zuhause sind. Als sie aber die Häuser der Umgebung sahen, konnten sie verstehen, dass sich die Familien weniger gut kümmern können, als das was unsere Saseler Kinder kennen.

Mit neuem Verständnis freuen wir uns jedenfalls alle besonders auf die Projektwoche und das Lichterfest, denn alle wissen genau, wie wichtig unsere Einnahmen als Spenden für unseren „Sämann“ sind.

Wir sehen uns am Freitag!

Leihgabe der Bechsteinstiftung

Im April schickten wir einen Antrag an die Bechsteinstiftung um ein neues Klavier zu bekommen.
Wir beeindruckten den Vertreter der Stiftung Herrn Kemper, der uns besuchte, sehr mit unserem musikalischen Angebot. Herr Winterberg, der Leiter der JMS bestätigte die gute Zusammenarbeit zwischen uns der der Musikschule. Und so erreichte uns die wunderbare Nachricht, dass wir ein neues Klavier in unseren Musikraum bekommen. Es wurde noch vor den Ferien angeliefert und die Musikerinnen sind begeistert von dem Klang.
Als Dankeschön haben Frau Weber und Frau Böttcher gemeinsam mit dem Chor ¾ ein Lied eingeübt, was von Laurenz (einem ehemaligen Schüler der Schule) komponiert und von seinem Vater getextet worden ist.
Auf den Bildern sehen Sie die „Dankeschön – Übergabe an Herrn Kemper, den Vertreter der Bechstein Stiftung.
Die Stiftungsvertreter haben sich überschwänglich für unser Engagement bedankt und wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich über die großzügige Spende!
Marion Henning
Schulleiterin

 

Ausstellung in der Schule Alsterredder

Datum:
26.9.2019

Ort:
Kleiner Schulhof

Titel:
Traumhäuser im Hundertwasser-Look

Künstler:
Schülerinnen und Schüler der Klassen 4c und 4d

Zu Beginn des 2. Halbjahres der 3. Klassenstufe betrachteten und besprachen beide Klassen Fotos von Häusern, die Friedensreich Hundertwasser entwarf und baute bzw. umbaute.
Aus wertlosem Material, wie Klopapierrollen, Jogurtbechern, Schachteln und allen möglichen Verpackungen bauten und klebten die Kinder ihre Traumhäuser.
In einem 2. Arbeitsschritt wurden die Bauwerke mit Zeitungspapier und Kleister kaschiert und danach mit weißer Wandfarbe grundiert.
Nun hatte jeder Künstler eine perfekte Grundlage zur Umsetzung eigener Entwürfe und Ideen.
Mit Farbe, Mosaiksteinen, Gold- und Silberfolie, Glitzerstaub, Modellbaubäumen und vielen anderen Materialien gestaltete jedes Kind sein Traumhaus im Hundertwasser-Look!

Barbara Thomas