Archiv der Kategorie: Neue Beiträge

Zu-Fuß-zur-Schule-Tag 14. September 2018

Seit 11 Jahren beteiligt sich unsere Schule am Zu-Fuß-zur-Schule-Tag. So auch in diesem Jahr.

Die erste Verkehrszählung am 5. September ergab 132 (!) Kinder, die mit dem Auto gebracht wurden. Bei der zweiten Zählung eine Woche später waren es immerhin nur noch 23 Kinder, was auch noch viel zu viel ist.

Dieser Tag soll das Bewusstsein dafür schärfen, dass der Schulweg zu Fuß in jedem Fall die bessere Alternative ist, als von den Eltern im Auto vor die Schultür gefahren zu werden. Statistisch ist erwiesen, dass Kinder, die ihren Schulweg zu Fuß zurücklegen, sich weit sicherer im Straßenverkehr bewegen.

Sie treffen unterwegs Klassenkameraden und können sich austauschen. So kommen die Kinder munter und entspannt in der Schule an. Nebenbei senkt das zu-Fuß-gehen die CO 2-Belastung in unserer Stadt.

Die Klasse 3c ging in Begleitung von Frau Henning und Frau Kretschmer zur Schule Müssenredder, die in diesem Jahr die Siegerehrung ausrichtete.

Natürlich zu Fuß!

Wir erreichten den 4. Platz und erhielten als Preis eine große Kiste voll mit Bewegungsspielsachen. Mit vereinten Kräften trugen die Kinder die Kiste zurück in unsere Schule.

Zur Stärkung gab es auf dem Rückweg ein Eis.

Vielen Dank dem Jahrgang 3, der in diesem Jahr die Verkehrszählungen durchgeführt hat!

C. Kretschmer

Einschulung der Vorschüler 2018

Am 22.08.2018 war es endlich so weit, unsere Kleinsten hatten ihren großen Tag.

Um 10.00 Uhr schulten wir unsere neuen Vorschüler in unserer Aula ein. Obwohl wir in diesem Jahr endlich wieder vier Klassen haben, fanden alle Gäste einen Platz  und die Kleinen saßen in den ersten Reihen und warteten gespannt darauf, was nun passierte.

Die Kinder des Jahrgangs 2 hatten für  diesen  Tag verschiedene Lieder mit kleinen Choreographien eingeübt.

Nachdem Frau Henning alle Kinder, Eltern und Großeltern begrüßt hatte, sangen die Schülerinnen und Schüler ein Begrüßungslied für alle – „Hey, hello, bonjour, guten Tag….“. Danach stimmten die Kinder mit dem Lied „Freunde sind wichtig“ die Kleinen auf ihre Zeit bei uns ein. Am Ende wiesen uns die Kinder mit dem Lied „Ich bin anders als du bist anders als wir sind anders als ihr….“ auf unsere Unterschiedlichkeit hin und luden mit dem Abschlusslied „Ein jeder kann kommen…“ alle ein, sich bei uns wohl zu fühlen.

Unsere Gäste waren verzaubert und spendeten tosenden Applaus.

Nachdem die Kinder des Jahrgangs 2 die Aula verlassen hatten, stellten sich unsere neuen Vorschüler nacheinander gruppenweise  vor der Bühne auf (Fuchs, Maus, Eule, Wolf), damit die Eltern noch ein Foto machen konnten.

Nachdem die Kinder alle mit ihren Lehrerinnen in die Klassen gegangen waren,  gingen die Eltern zu der „Cafeteria“, die die Kinder des Jahrgangs vier betrieben.

Die Höhe der Spenden der Gäste für die Bewirtung beträgt insgesamt 126,96€. Diese überweisen wir wieder an unser Projekt in Brasilien.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für die Unterstützung aller Beteiligten bedanken!

Einschulung der ersten Klassen 2018

Am 21.08.2018 war es wieder so weit, die neuen Schulkinder hatten ihren ersten Tag in unserer Schule.
Auch in diesem Jahr feierten wir um 10.00 Uhr mit den Kindern, Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten der Klassen 1a und 1b und um 11.30 Uhr mit den Kindern der Klassen 1c und 1d und den dazugehörigen Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten.
Die Aufregung war auf allen Seiten wieder riesengroß. Die Schüler des Jahrgangs 3 hatten schon am Ende des letzten Schuljahres ein Stück einstudiert. Diesmal eroberten Piraten die Bühne und philosophierten über das Lesen. Zwischendurch sangen die Kinder Shanties, tanzten und die Piraten zeigten Kunststücke.
Alle Kinder des Jahrgangs drei waren beteiligt, entweder im Chor oder als Schauspielerinnen und Schauspieler. Die Aufführung war wieder zauberhaft. Die Kinder sangen, tanzten und spielten ihr Stück mit Leidenschaft und freuten sich am Ende über den tosenden Applaus.
Die neuen Erstklässler schauten staunend zu und gingen dann klassenweise mutig mit der Klassenlehrerin auf die Bühne, um den Eltern noch einmal die Gelegenheit zu geben, ein wunderschönes Foto zu machen.
Nachdem die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen in ihre Klassenräume gegangen waren, stimmte ich die Eltern ein wenig auf die Schule ein und danach gab es noch angeregte Gespräche bei einem Kaffee. Die Viertklässler bedienten die Eltern freundlich und zuvorkommend und auch die Sonne schien für alle an diesem Tag.
Wie immer hat sich die Aufregung gelohnt und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für die Unterstützung von allen Beteiligten bedanken!
Die Gäste spendeten für den Kaffee insgesamt eine Summe von 478,29 €. Diesen Betrag überweisen wir wieder an unser Projekt in Brasilien.
Wie immer hat sich die Aufregung gelohnt und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für die Unterstützung von allen Beteiligten bedanken!

Rundbrief August 2018 und Film aus Brasilien

Liebe Freunde von O Semeador!

Einige Zeit ist vergangen, seitdem ich mich mit Neuigkeiten aus Brasilien gemeldet habe. Es ist ein auf und ab der Gefühle, nachdem Wilson gestorben ist. Alles muss neu gedacht werden, die Aufgaben müssen neu verteilt werden, der Mut muss zurück kommen. Das Herz muss weiter machen wollen. Wie schon oft in den 24 Jahren, die Brasilien jetzt schon zu meinem Leben gehört, ist es immer wieder weitergegangen, obwohl scheinbar erstmal nichts mehr ging. Und auch jetzt, es ist unglaublich, wie alle ihren Mut zusammennehmen, neue Energie schöpfen, nachdem Motto „Wir machen mit Wilson in unserem Herzen weiter!“, so geht es auch jetzt wieder weiter.
Auf der Trauerfeier von Wilson wurde seitens der Behörde das Versprechen abgegeben, dass endlich die Bäume gefällt werden dürfen, die dringend gefällt werden mussten (seit März 2017 lief die Genehmigungsanfrage)…

Der ganze Brief mit Fotos im Download Rundbrief 08_2018

 

Entspannung am Alsterredder oder reif für die „Alsterinsel“?

„Was lange währt wird endlich gut“ – getreu dieses Mottos konnte noch kurz vor Beginn der Sommerferien endlich der seit einem Jahr geplante Entspannungsraum für die Schule und die GBS fertig gestellt und einge-weiht werden.
Dank der Fördergelder aus dem „Sonderfond guter Ganztag“ und viel guten Willens und Kooperation seitens der GBS-und Schulleitung steht den Kindern mit Beginn des neuen Schuljahres ein Raum zur Verfügung, der ganz der Entspannung und Ruhe gewidmet ist.
Hier können Schulklassen, Kleingruppen und einzelne Kinder unter Aufsicht …

• lesen
• Phantasiereisen
• oder Yoga machen
• eine ruhige Pause verbringen
• Entspannungsmusik (über Kopfhörer) hören
• es sich gemütlich machen und abschalten oder träumen

Damit möchte unsere „Alsterinsel“ ein Gegengewicht schaffen zu vollen Terminkalendern, spannenden und auch anstrengenden Schultagen und einer nicht unerheblichen Geräuschkulisse, die in der Schule und in der Nachmittagsbetreuung leider nicht immer zu vermeiden ist.
Wir wünschen allen Kindern einen erholsamen Aufenthalt und viel Freude und Entspannung während ihrer „Inselzeiten“.


Svenja Kahm

Sommersingen am letzten Schultag

Nach einem turbulenten Jahr für die Lehrerinnen und teilweise für die Schülerinnen und Schüler trafen wir uns um 11.00 Uhr in der Alsterperle, um gemeinsam das Schuljahr zu beenden.

Es war wie so oft ein wunderbarer Sommertag und  zusammen mit unserem Orchester stimmten wir uns mit dem Lied „Ich lieb den Sommer“/ I like the flowers“ auf unsere Abschlussveranstaltung ein.

Frau Henning begrüßte alle Gäste und die Kinder und das Orchester stimmte das Lied „Limu Limu Leinen“ an, was wir dann im Kanon sangen.

Nach der Verleihung der Urkunden für die besten Leistungen bei den Bundesjugendspielen und beim Triathlon  stimmte das Orchester das Lied „Ich lieb den Sommer“ an und alle  sangen laut mit.

Frau Henning verabschiedete mit ein paar Worten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen.

Die SKinder der 4. Klassen verabschiedeten sich mit einem Lied.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr, war der Auftritt der „Alsterperlen“, unser Bläserensemble bestehend aus Mitgliedern des Kollegiums. Die Kolleginnen und der Kollege spielten zwei einstudierte Stücke für uns und alle Zuschauerinnen und Zuschauer applaudierten begeistert.

Danach sangen alle zusammen unser Abschiedslied für die Kinder der vierten Klassen „Kindergarten, Vorschule..“.

Am Ende schmetterten alle unser Lieblingslied „Ferien, Ferien nichts zu tun!“.

Falls Sie im nächsten Jahr mitsingen wollen, holen Sie sich gern die Texte bei mir ab.

Ich wünsche allen eine erholsame und bezaubernd schöne Ferienzeit und bedanke mich für die Unterstützung, Zusammenarbeit und  Hilfe von vielen Seiten!

Marion Henning

Schulleiterin